Wir testen den Bürgerbus „Linzgau-Shuttle“ am 9. Mai

Sie müssen ohne Auto von Beuren zur Apotheke? Sie wollen von Ricken-bach zum Einkaufen nach Stefansfeld? Die ältere Tante aus Mittelsten-weiler würde gerne öfter bei Ihnen auf ein Stück Kuchen vorbeikommen? Sie würden gerne Ihr Kind nicht ständig mit dem Auto zum Training ans Stadion kutschieren?

Der neue Bürgerbus wird Menschen verbinden – mit anderen Menschen, mit zentralen Punkten (Post etc.) und mit unseren attraktiven Teilorten.

Die Grüne Offene Liste und die Freien Wähler Salem bieten Ihnen an, am 9. Mai die sechs geplanten Bürgerbus-Routen kennenzulernen. Wir zeigen Ihnen dabei auch versteckte Winkel unserer schönen Gemeinde. Und natürlich erfahren Sie, wie der Bürgerbus künftig organisiert werden soll.

14 – 16.30 Uhr: Infostand und Freifahrtscheine auf dem Bauernmarkt
(Bei Dauerregen verlegen wir den Infopunkt ins Foyer von GENERATION+)
Die Testfahrten starten um 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr am neuen
Parkplatz gegenüber des Bildungszentrums (bei der E-Ladesäule)

 

 


Ergänzende Informationen:

Der Bürgerbus wurde vom Salemer Gemeinderat im Februar 2019 EINSTIMMIG beschlossen:

https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis/salem/Gemeinderat-einstimmig-fuer-einen-Buergerbus-in-Salem;art372491,10065420

Unser Gol-Gemeinderat Klaus Bäuerle leitet den ÖPNV-Ausschuss, der sich natürlich (wie alle anderen Ausschüsse) aus Mitgliedern aller Fraktionen zusammensetzt und intensiv miteinander um die beste Umsetzungslösung ringt. Auch Ralf Gagliardi ist im Team aktiv. Stephanie Straßer (FV)  ist für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig und hat sogar den offiziellen Auftrag, die Bürger „mitzunehmen“.

Wenn die GOL und die Freien Wähler in Salem nun für und mit dem Bürgerbus werben, dann heißt das nicht, dass wir die Idee für uns alleine vereinnahmen. Warum wir aber dieses wichtige, bürgernahe Thema aus unserem Wahlkampf ausschließen sollen, verstehen wir allerdings auch nicht so ganz.

Verwandte Artikel