Dafür treten wir ein

Lebensraum schützen

Salem soll nicht ins Grüne wachsen

Wir wollen unsere Kulturlandschaft mit ihren Streuobstwiesen und ihrer Artenvielfalt bewahren – für uns, unsere Kinder und Enkel. Durch den neuen Regionalplan ist der bisher unverbaubare Grünzug zwischen Neufrach und Buggensegel bedroht. Wir lehnen eine ungebremste Gewerbe-Erweiterung um zusätzliche 28 Hektar ab. Deshalb wollen wir im Gemeinderat transparente Kriterien zur Vergabe neuer Flächen etablieren. Flächen sollen besser ausgenutzt werden als bisher. Bevor wir ins Grüne wachsen, schließen wir Baulücken und widmen leer stehende Gebäude um.

Wir bleiben eine Wohngemeinde

Wohnen ist mehr als ein Dach über dem Kopf – es ist ein Grundbedürfnis und entscheidend für unsere Lebensqualität. Bezahlbaren und passenden Wohnraum in Salem zu finden, ist für viele eine große Herausforderung, egal in welcher Lebenssituation. Eine kommunale Wohnungstauschbörse kann dabei helfen. Zudem wollen wir, dass Salem die Landesförderprogramme nutzt und mehr mietpreisgebundene Wohnungen schafft.

Familien stärken

Familien sind Salems Zukunft

Investitionen in Bildung und Betreuung sind Investitionen in unsere Zukunft! Unsere Kitas und Schulen stellen sicher, dass Kinder in ihrer Entwicklung individuell gefördert und in unsere Gemeinschaft integriert werden. Eine hervorragende frühkindliche Bildung hat für uns Priorität und darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass die Kindergartenbeiträge in Salem einfacher und sozial gerechter werden. Wir sind stolz auf unsere Gemeinschaftsschule und unterstützen sie in ihrer  Weiterentwicklung.

Das Salemer Ferienprogramm ist vielseitig, sollte aber besser auf die zeitlichen Bedürfnisse der Familien zugeschnitten werden. Die Anbieter können das nicht alleine leisten. Neue Ideen und mehr Koordination sind gefragt.

Wir schätzen die Vereinsarbeit in Salem sehr. Deshalb brauchen wir ein zukunftsfähiges Sportstättenkonzept.

Wir wollen Mobilität für alle

Wir wollen den Halbstundentakt für Salem und dazu ist das zweite Gleis der Bodenseegürtelbahn notwendig. Eine wichtige Aufgabe ist die Anbindung der Teilorte. Der Bürgerbus ist unser guter Anfang für mehr vernetzte Mobilität und soll auch als Disco- oder Theaterbus eingesetzt werden.